Produkthighlight

Dynamisches Simulationsprogramm zur Auslegung und Optimierung von solarthermischen Anlagen. Berechnung von Ertrag und Kosten thermischer Solaranlagen.

T*SOL validiert für Förderanträge

T*SOL - BAFA anerkannt
4. Juni 2015

Pünktlich zur Intersolar Europe hat Valentin Software seine Simulationssoftware für thermische Solaranlagen T*SOL der aktuellen Energieeinsparverordnung entsprechend angepasst. Die neue Version ermöglicht ihren Anwendern, für alle Förderprogramme des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und der Kreditanstalt für Wiederaufbau die erforderlichen Nachweise zum Beispiel zur Deckung des Heiz- und Warmwasserbedarfs zu erbringen. Für diesen Zweck hat Valentin die vorkonfigurierten Systemvarianten um neun zusätzliche Systeme erweitert. Dazu zählen beispielsweise die externe Einbindung von Zirkulations-Wärmetauschern und die serielle Verschaltung von solaren Pufferspeichern. Die umfangreichen Komponenten-Datenbanken hat Valentin in der neuen Version aktualisiert.

Benchmarktest

Um die grundsätzliche Eignung von Solarsimulationsprogrammen hinsichtlich der dynamischen Simulation des thermischen Verhaltens von Gebäuden mit hohen solarthermischen Deckungsanteilen und deren Heizungs- und Warmwasserbereitungssystemen sicher zu stellen, wurden im Rahmen des Projekts „Solarsimu-EnEV“ sogenannte Benchmarktests definiert. Mit diesen Tests können die Ergebnisse von Solarsimulationsprogrammen  unter Vorgabe von einheitlichen Randbedingungen für verschiedene Validierungsbeispiele auf ihre Richtigkeit geprüft werden. T*SOL hat diesen Test, der im Rahmen der Forschungsinitiative „Zukunft Bau“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) von SWT Stuttgart, dem Sonnenhausinstitut und Econsult durchgeführt wurde, als eines von drei Simulationsprogrammen erfolgreich bestanden.

Innovationsförderung des BAFA

Im Rahmen der Innovationsförderung des Marktanreizprogramms (MAP) des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) werden Solaranlagen mit einem solaren Deckungsanteil von über 50% gefördert. T*SOL in der neuen Version 5.5 ist für die Bestimmung des solaren Deckungsanteils validiert und kann damit als Nachweis für die Voraussetzungen der Förderbestimmungen verwendet werden.
Die Simulation von Solaranlagen mit T*SOL 5.5 ist nicht nur Voraussetzung für den Erhalt der Fördergelder des Marktanreizprogramms, sondern kann darüber hinaus auch für öffentlich-rechtliche Nachweise oder einen KfW-Nachweis eingesetzt werden. Dies gilt sowohl für öffentlich-rechtliche Nachweise (Klimadaten: Potsdam) als auch für die Simulation mit regionalen Klimadatensätzen (Förderung MAP).

Valentin Software auf der Intersolar Europe

Valentin Software stellt seine Neuheiten vom 10. bis 12. Juni 2015 auf der Intersolar Europe in München am Stand B3.170 aus.

Weitere Informationen zu PV*SOL und T*SOL: siehe http://www.valentin-software.com/produkte/

Druckversion